Claudia Mundi Claudia Mundi
Claudia Mundi singt bei der Freiburger Museumsnacht Claudia Mundi singt bei der Freiburger Museumsnacht

Aktuelles

Jetzt erhältlich: "Sturm des Lebens"
21 Lieder für Sopran und Orchester komponiert von Sven Hinz und eingesungen von Claudia Mundi.
Inspiriert durch Gedichte von Verity von Ballmoos und Coralie Frei.

Doppel-CD Sturm des Lebens

>>Ein Höhepunkt war Mundis Solo. Klar, voluminös und mit gekonnter Phrasierung begeisterte die Sopranistin mit "I feel pretty" aus Bernsteins "West Side Story" das Publikum.<<

- Badische Zeitung -

>>Claudia Mundi sang gefühlvoll und schwärmerisch, sehnsüchtig im Ton die lyrische Mondarie der Nixe Rusalka aus Dvoraks Märchenoper, in traumhafter Nacht- und Mondstimmung. Auch als Operettendiva machte die Sopranistin eine glänzende Figur in dem bekannten Lied der Giuditta von Lehar: "Meine Lippen, sie küssen so heiß"<<

- Badische Zeitung -

>>... beide herrlich übertrieben, jedoch stimmlich überzeugend durch die Sopranistin Claudia Mundi interpretiert...<<

- Badische Zeitung zu "Meisterklasse" -

Vita

Die Münchner Sopranistin Claudia Mundi studierte an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Markus Goritzki und schloss ihr Studium 2012 mit dem Diplom ab. Danach vertiefte sie ihr Studium noch ein Jahr und beendete es 2013 mit dem Studiengang Advanced Studies, ebenfalls in Freiburg.
Vor dem Gesangsstudium studierte sie Schulmusik an der Hochschule für Musik und Theater in München und nahm bereits damals erfolgreich an den berühmten Faschingskonzerten der Hochschule u.a. unter künstlerischer Leitung von Prof. Robert Tannenbaum teil.

Als Mitglied der Opernschule an der Musikhochschule Freiburg sang sie u.a. die Partie der Göttin Diana in Haydns "La fedeltà premiata" und in einer Koproduktion mit dem Luzerner Theater die Rolle der Doralice Rosetti in Scarlattis "Il trionfo dell'onore" unter der szenischen Leitung von Dominique Metha. Außerdem war sie als Alice Ford in "Falstaff" in der Regie von Prof. Alexander Schulin zu hören.

Ihr Diplom im Fach Musiktheater absolvierte Mundi 2012 sehr erfolgreich mit dem Einpersonen-Stück "La voix humaine" von Francis Poulenc unter der szenischen Leitung von Carsten Fuhrmann.
In Freiburg war sie außerdem in den Theaterstücken "Geschlossene Gesellschaft" von Jean-Paul Sartre als Estelle und in "Warten auf Godot" von Samuel Beckett als Pozzo zu sehen. Gastverträge führten sie seit 2012 immer wieder an das Theater Freiburg, u.a. als "Brautjungfer und Edelknabe" in der Inszenierung von Wagners Lohengrin unter der szenischen Leitung von Frank Hilbrich. Außerdem führte sie dort die speziell für den Stummfilm "Faust" von F. W. Murnau neu komponierte Filmmusik von Günther A. Buchwald für Vokalquartett und Orchester mit dem Sinfonieorchester Freiburg auf.

Seit 2014 ist sie festes Ensemblemitglied der Kinderoper Papageno, Wien, mit der sie regelmäßig auf Tour geht. Dort singt sie u.a. die Partie der Senta aus Wagners "Der Fliegende Holländer". Weiterhin geht sie einer regen Konzerttätigkeit im In - und Ausland nach. Außerdem wirkte sie bei diversen CD-Produktionen mit (u.a. Theater Freiburg, Orpheus Chor München und Madrigal-Chor der Musikhochschule München).

Neben ihrer regen künstlerischen Tätigkeit unterrichtet Claudia Mundi nicht nur in ihren privaten Studios in Freiburg und München, sondern auch an der renommierten Freiburger Musical- und Schauspielschule.

Vita

Die Münchner Sopranistin Claudia Mundi studierte an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Markus Goritzki und schloss ihr Studium 2012 mit dem Diplom ab. Danach ...
vertiefte sie ihr Studium noch ein Jahr und beendete es 2013 mit dem Studiengang Advanced Studies, ebenfalls in Freiburg.
Vor dem Gesangsstudium studierte sie Schulmusik an der Hochschule für Musik und Theater in München und nahm bereits damals erfolgreich an den berühmten Faschingskonzerten der Hochschule u.a. unter künstlerischer Leitung von Prof. Robert Tannenbaum teil.

Als Mitglied der Opernschule an der Musikhochschule Freiburg sang sie u.a. die Partie der Göttin Diana in Haydns "La fedeltà premiata" und in einer Koproduktion mit dem Luzerner Theater die Rolle der Doralice Rosetti in Scarlattis "Il trionfo dell'onore" unter der szenischen Leitung von Dominique Metha. Außerdem war sie als Alice Ford in "Falstaff" in der Regie von Prof. Alexander Schulin zu hören.

Ihr Diplom im Fach Musiktheater absolvierte Mundi 2012 sehr erfolgreich mit dem Einpersonen-Stück "La voix humaine" von Francis Poulenc unter der szenischen Leitung von Carsten Fuhrmann.
In Freiburg...
war sie außerdem in den Theaterstücken "Geschlossene Gesellschaft" von Jean-Paul Sartre als Estelle und in "Warten auf Godot" von Samuel Beckett als Pozzo zu sehen. Gastverträge führten sie seit 2012 immer wieder an das Theater Freiburg, u.a. als "Brautjungfer und Edelknabe" in der Inszenierung von Wagners Lohengrin unter der szenischen Leitung von Frank Hilbrich. Außerdem führte sie dort die speziell für den Stummfilm "Faust" von F. W. Murnau neu komponierte Filmmusik von Günther A. Buchwald für Vokalquartett und Orchester mit dem Sinfonieorchester Freiburg auf.

Seit 2014 ist sie festes Ensemblemitglied der Kinderoper Papageno, Wien, mit der sie regelmäßig auf Tour geht. Dort singt sie u.a. die Partie der Senta aus Wagners "Der Fliegende Holländer". Weiterhin geht sie einer regen Konzerttätigkeit im In - und Ausland nach. Außerdem wirkte sie bei diversen CD-Produktionen mit (u.a. Theater Freiburg, Orpheus Chor München und Madrigal-Chor der Musikhochschule München).

Neben ihrer regen künstlerischen Tätigkeit unterrichtet Claudia Mundi nicht nur in ihren privaten Studios in Freiburg und München, sondern auch an der renommierten Freiburger Musical- und Schauspielschule.

Bächlechor Freiburg

Bächlechor_Freiburg

Männergesangsverein Hügelheim

Männergesangsverein_Hügelheim

Produktionen

2019 - Cala Theater Freiburg: Magalie in Ziemlich Beste Freunde
2018 - Cala Theater Freiburg: Sophie de Palma und Sharon Graham in Terrence McNallys Stück Meisterklasse
2014 / 2015 - Kinderoper Papageno in folgenden Produktionen: Fliegender Holländer, Fidelio und Die Zauberflöte parallel zahlreiche Konzerte und Liederabende, sowie pädagogische Tätigkeit an diversen Institutionen und im privaten Studio
2013 - Theater Freiburg: Edelknabe in der Wiederaufnahme der Oper „Lohengrin“ von Richard Wagner in der Inszenierung von Frank Hilbrich
2013 - Theater Freiburg: Edelknabe in der Wiederaufnahme der Oper „Lohengrin" von Richard Wagner in der Inszenierung von Frank Hilbrich
2012 – Teilnahme am großen „Belcanto“ Konzert der Musikhochschule Freiburg als Alice Ford im 1. Akt der Oper „Falstaff“ von Giuseppe Verdi in der Inszenierung von Prof. Alexander Schulin

2012 – Theater Freiburg: Edelknabe in der Neuproduktion der Oper „Lohengrin“ von Richard Wagner in der Inszenierung von Frank Hilbrich
2012 – Theater Freiburg: Teilnahme an „Faust“ – Stummfilm von F.W. Murnau mit Musik von Günther A. Buchwald (UA) für Orchester und Vokalquartett
2012 –Diplom im Fach Musiktheater mit dem Stück „La voix humaine“ von Francis Poulenc unter der Regie von Carsten Fuhrmann
2011 – Teilnahme an der Opernproduktion „Il trionfo dell’onore“ von Alessandro Scarlatti in der Partie der Doralice Rosetti – Koproduktion der Musikhochschule Freiburg mit dem Luzerner Theater unter der Regie von Dominique Mentha
2010 – Teilnahme an der Opernproduktion „La fedeltà premiata“ von Joseph Haydn in der Partie der Göttin Diana (Produktion der Musikhochschule Freiburg)
2009 – Teilnahme an der Opernproduktion „Patience“ von Gilbert & Sullivan der Musikhochschule Freiburg

2009 – Teilnahme an Konzerten des Kurses „szenisches Spiel“ der Musikhochschule Freiburg als Nedda in "I Pagliacci" und Adina in „Elisire d'amore“
2006 – Teilnahme an der Aufführung der Oper „La Traviata“ von Giuseppe Verdi in einer Produktion der Bayerischen Theaterakademie August Everding an der Hochschule für Musik und Theater München
Teilnahme an den bekannten Faschingskonzerten der Hochschule für Musik undTheater München, u.a. in der Inszenierung von Prof. Robert Tannenbaum
Zudem vielfältige Konzerttätigkeit (Solo-Liederabende, Arien-Abende, Messen, Oratorien etc.) im In- und Ausland
In Freiburg war sie außerdem in den Theaterstücken "Geschlossene Gesellschaft" von Jean Paul Sartre als Estelle und in "Warten auf Godot" Samuel Beckett als Pozzo zu sehen.

Meisterklasse Theater Theater

Repertoire

Vollständig studierte und auf der Bühne gesungene Partien

Alessandro Scarlatti - Il trionfo dell’onore - Doralice Rosetti
Joseph Haydn - La fedeltá premiata - Göttin Diana
Wolfgang Amadeus Mozart - Die Zauberflöte - 1. Dame
Richard Wagner - Der fliegende Holländer - Senta (in großen Auszügen)
Richard Wagner - Lohengrin - 1. / 2. Edelknabe
Ruggiero Leoncavallo - I Pagliacci - Scena Silvio / Nedda Nedda
Francis Poulenc - La voix humaine - Femme
Giuseppe Verdi - Falstaff - Alice Ford - kompletter 1. Akt und Schlussfuge
Terrence McNally - Meisterklasse - Sophie de Palma und Sharon Graham


Vollständig studierte noch nicht aufgeführte Partien

Carl Maria von Weber - Der Freischütz - Agathe
Giuseppe Verdi - La Traviata - Violetta
Giacomo Puccini - Turandot - Liù
Giacomo Puccini - La Bohème - Mimí, Musetta
Johann Strauß - Die Fledermaus - Rosalinde

Hörproben

Logo Soundcloud Logo Soundcloud

Hörbeispiele von Claudia Mundi finden Sie auf ihrem Soundcloud Profil.

Impressum

Kontakt

Claudia Mundi
Kapplerstraße 33
79117 Freiburg im Breisgau

kontakt@claudia-mundi.com

Rechtshinweis:

Alle Rechte vorbehalten.

Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste, Internet und Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM usw., auch auszugsweise, nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch Claudia Mundi erfolgen. Claudia Mundi haftet nicht für unverlangt eingesandte Inhalte, Texte und Fotos.

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.